FAQ - Fragen & ANTWORTEN

Es gibt unbegrenzte Möglichkeiten zur Gestaltung und Aufstellung der Module, erschwinglich und von hoher Erdbeben- und Brandschutzsicherheit, energetisch sparsam, viele zufriedene Kunden die uns bereits ihr Lebensprojekt zu verwirklichen anvertraut haben und die Möglichkeit der Individualität bei der Durchführung – genau auf Sie zugeschnitten. 

RMB Module ermöglichen eine größere Flexibilität bei der Raumnutzung und die beste Art und die bestmögliche Vorfertigung innerhalb eines vernünftigen, angemessenen Budgets. Modulbauten – Module bedeuten einen sehr gut durchdachten Plan, wie man auf kleinem Raum so viel wie möglich unterbringen kann 

Bei der Modulbauweise entstehen interessante Konzepte, welche einen desto leichteren und preisgünstigeren Transport, sowie die Montage vom Objekt ermöglichen.

Während die Modulobjekte der ersten Generation noch immer als „Containergebäude“ bekannt sind und häufig lediglich einer einstweiligen Nutzung dienten, hat sich in den letzten Jahren vieles geändert. Heute können sie unter einer großen Palette von verschiedenen Modellen wählen. Die können einstöckig, barrierefrei oder selbständige, zweitstöckige Häuser sein.  

Das Modulhaus kann (in Abhängigkeit vom Produzenten) eine Holz – oder Stahlkonstruktion haben. Der Vorteil von RMB ist eine feuerverzinkte Stahlrahmenkonstruktion. 

In der Regel werden die Module aus einzelnen Komponenten, so genannten Modulen, zusammengesetzt und auf die Baustelle fast fertig geliefert, wo sie dann nur verbunden und fertiggestellt werden. Die Module können individuell zusammengestellt werden – ob nacheinander, nebeneinander oder übereinander, je nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. 

Wenn Sie in einigen Jahren ihr Modulhaus erweitern wollen, brauchen Sie sich nicht um die bestehenden Wände zu sorgen. Die Mehrzahl der Modulbauten hat schon Montagewände, die einen Durchbruch ermöglichen. Die geplanten Leitungen und Installationen werden in vorbereiteten Versorgungsschächten zusammengesetzt. Außerdem hat jedes neue Modulhaus im Vorfeld angebrachte Kabel und Speisungsverbindungen. 

Jedermann, der ein Modulhaus auf ein Grundstück aufstellen möchte, benötigt eine Baugenehmigung. Außerdem werden sie meistens als Lebensraum genutzt. Das Verfahren der Baugenehmigung – Einreichplanung ist identisch dem für andere Häuser und Objekte. 

Auch bei der Modulbauweise gibt es einige Einschränkungen, die zu berücksichtigen sind. Aus ökonomischen Gründen ist momentan die maximal mögliche Struktur des Gebäudes mit zwei Etagen und die maximale Höhe des Moduls bis zu 3,50 m. 

Auch zu berücksichtigen ist die Verkehrsinfrastruktur und die aufrechten Straßenverkehrsvorschriften im Zusammenhang mit dem Transport der Module. Da der Transport unter Brücken und durch Tunnels verläuft, müssen bestimmte Dimensionen der einzelnen Module berücksichtigt werden, diese sind momentan 4 m Breite, 3,50 m Höhe und 15,7 m nge.